FC CARL ZEISS JENA -

Fanclub
"family"

1983-85
Home
Fanclub
On tour
Stadien
Marcs Spiele
Auswärtstips
Behindertenparken
Tickets
Berichte & Fotos
Nächsten Spiele
2. Bundesliga
FC Carl Zeiss Jena
Mannschaft
Stadion
Historie / Trikots
Fotos
Vereinslieder
FCC-Links
Fanzines
Programme
Kultur
Blau-Gelb-Weiß
Bücher
CDs
Lieder
British Songs
Collagen
YNWA
Mix
Links
Gästebuch
Impressum

Back to the Eighties:

Schwarz-weiße Erinnerungen
aus den 80er Jahren


1983/84

24.09.1983:
Wismut Aue -
FCC 5:3


19.05.1984:
Rot-Weiß Erfurt -
FCC 2:0


1984/85

Zum Saisonbeginn 1984/85 gab es eine interessante Woche. Da ich mir die letzten 4 Wochen vor Studienbeginn mit Nichtstun vertrieb, hatte ich genügend Zeit, die ersten beiden Punkt- und das Pokalspiel in der 1. Hauptrunde mitzunehmen.

18.08.1984:
BFC Dynamo - FCC 2:0


Vorm Match: Irgendwo im Zentrum traf man sich


Jahn-Sportpark

Übernachtet habe ich nach dem Spiel recht preiswert *ggg* mit dem Schlafsack in den Büschen am Autobahnzubringer Altglienicke, um am nächsten Vormittag nach Hause zu trampen. Ausgangspunkt war da der "Intertank" am Bahnhof Schöneweide.


22.08.1984:
FCC - Motor Suhl 4:0

Obwohl das Spiel erst abends war, startete ich frühzeitig Richtung Jena - wieder per "Daumen hoch". Morgens um 8 war es neblig, kalt und feucht, aber zum Glück setzte sich "Klärchen" dann bald durch.

Vorm Spiel wurden in der Stadt paar Runden gedreht


Auf dem Programm-Schwarzmarkt
vorm Saaleeingang

Heimwärts ging es spätabends ausnahmsweise mit der Deutschen Reichsbahn. Dank besch...eidener Zugverbindungen war ich auch schon früh um 7 zu Hause, bevor ich anderthalb Tage später nach Prenzlau aufbrach...


25.08.1984 (FDGB-Pokal, 1. Hauptrunde):
Lok/Armaturen Prenzlau - FCC 1:3 n.V.

Das Spiel war Sonnabends, die Fahrt begann jedoch schon Freitagabend: mit dem "Urlauberzug" fuhren wir - teilweise sogar mit gültigen Fahrkarten - von Karl-Marx-Stadt über Dresden und Berlin gen Norden. Früh um halb 4 (!) waren wir in Prenzlau. Natürlich war in der "Perle der Uckermark" noch vollständig tote Hose und so schlenderten wir bißchen ziellos durch die Gegend. Aus einer kleinen Parkanlage kamen 3 verdächtige Gestalten gekrabbelt, die sich aber als uns gut bekannte Zeiss-Fans ;-) entpuppten, die bereits seit dem Vorabend in Prenzlau waren und die Büsche als Open-air-Hotel benutzt hatten.

Nach den wenig komfortablen "Betten" in Zug und Park wurde
immer mal eine Mütze Schlaf genommen.

Irgendwann landeten wir am Ucker-See. Zuerst putzten wir am Seeufer Zähne (Hygiene muß sein!), dann wurde gebadet und Wassertreter gefahren - alles im gleichen Wasser *igitt*.

Das Spiel selbst war eine mittlere Katastrophe: Kurz vor Schluß schaffte der FCC noch den Ausgleich (wenn ich mich recht erinnere) und quälte sich dann in der Verlängerung noch 2 Tore zum 3:1 ab.

Nach der Fast-Blamage beim DDR-Ligisten vertrieben sich die meisten Jenaer die Zeit bis zur Abfahrt des Zuges auf dem Rummel in Prenzlau.

Fotos: U. Kaiser

Seitenanfang
Mit MS FrontPage 2002 erstellt und mit MS Internet Explorer und Mozilla Firefox getestet. Probleme? Bitte e-Mail an mich!

© Uwe Kaiser 1997-2006