FC CARL ZEISS JENA -

Fanclub
"family"

WM 2006: ENGLAND - Tirinidad & Tobago - fanclub-family.com
Home
Fanclub
On tour
Stadien
Marcs Spiele
Auswärtstips
Behindertenparken
Tickets
Berichte & Fotos
Nächsten Spiele
2. Bundesliga
FC Carl Zeiss Jena
Mannschaft
Stadion
Historie / Trikots
Fotos
Vereinslieder
FCC-Links
Fanzines
Programme
Kultur
Blau-Gelb-Weiß
Bücher
CDs
Lieder
British Songs
Collagen
YNWA
Mix
Links
Gästebuch
Impressum

Fußball-WM 2006, München, 15.06.2006:

ENGLAND - Trinidad & Tobago
2:0

Unmittelbar nach Bekanntwerden der Ansetzungen und Spielorte beschlossen wir - da wir bis dahin gar keine Karten hatten -, am 15. Juni nach Nürnberg zu fahren und dort die WM-Atmosphäre inmitten zehntausender englischer Fans zu erleben.
Paar Tage vorher bekamen wir dann doch Tickets für das Spiel Tunesien - Saudi-Arabien am 14.06. in München und so steuerten wir Nürnberg von Süden her an.

Blick in den bayrischen Morgenhimmel


Nürnberg, St. Lorenz


Auf dem Hauptmarkt: Karibische Instrumente...


... und englische Fahnen...


... und natürlich schon früh halb 11 gut gefüllte Biergärten

Nach etwas Auftanken der eigenen Flüssigkeitsreserven bummelten wir durch Nürnbergs Altstadt.

Die deutschen Kroninsignien (in Kopie)

TV-Interview mit einem kleinen T&T-Fan


Fachwerkhäuser in der Altstadt


Zurück am Hauptmarkt: Alles fest in englischer Hand


Farbenfrohes T&T

Es war eine richtig schöne lockere Atmosphäre, ein Mix aus englischer Fankultur und karibischer Lockerheit.
Wir machten uns nach dem Mittag auf den Weg zum Fanfest auf dem "Volksfestplatz". Dank unserer Nase für unerlaubte Zufahrten parkten wir auf dem "VIP"-Parkplatz vom Fanfest und hatten so schon vor der offiziellen Öffnung Zutritt.


Das Fanfest vor der Eröffnung


Leerer Biergarten vor Nürnberger Historie


Kurz nach 13 Uhr öffneten sich dann die Tore...

... und die Fans strömten in Massen durch die Eingänge

Wir hatten dann die Faxen dicke von der drückenden, unerträglichen Schwüle (34 °C), da wir noch von der Hitzeschlacht des Vortages "breit" waren. Dies und die schlechten Aussichten auf einen temperaturmäßig erträglichen Platz vor einem Großbildschirm oder Fernseher ließen uns unsere ursprünglichen Pläne ändern und so steuerten wir im Tiefflug und der Rekordzeit von 2:05 Stunden (Parkplatz Fanfest bis zur Haustür) den heimischen Fernseher an, den wir auch locker vorm Anpfiff zum englischen 2:0-Sieg erreichten.

Alle Fotos: Uwe Kaiser (C) 2006

Seitenanfang
Mit MS FrontPage 2002 erstellt und mit MS Internet Explorer und Mozilla Firefox getestet. Probleme? Bitte e-Mail an mich!

© Uwe Kaiser 1997-2006