FC CARL ZEISS JENA -

Fanclub

"family"
10.06.2012: Irland - Kroatien 1:3 (Euro 2012)
Home
Fanclub
On tour
Stadien
Marcs Spiele
Auswärtstipps
Behindertenparken
Tickets
Berichte & Fotos
Nächsten Spiele
3. Liga 2011/12
FC Carl Zeiss Jena
Mannschaft
Stadion
Historie / Trikots
Fotos
Vereinslieder
FCC-Links
Fanzines
Programme
Kultur
Blau-Gelb-Weiß
Bücher
Filme / CDs
Lieder
British Songs
Collagen
YNWA
Mix
Links
Gästebuch
Impressum

EURO 2012, 10.06.2012, Poznań:

Irland - Kroatien 1:3 (1:2)

- Teil I -

Via UEFA hatten wir zwei Tickets (je 40 €) für das erste Vorrundenspiel in Poznań bekommen und die Auslosung bescherte uns Irland gegen Kroatien. Mitte Januar gab es die Doppelzimmer in Poznań ab "bescheidenen" 350 € an aufwärts - das war dann doch zuviel und wir planten unser Nachtquartier schon in Frankfurt/Oder, aber Mitte Mai sanken die Übernachtungspreise auf ein erträgliches Maß und so bekamen wir das Doppelzimmer im "Mercure"-Hotel für umgerechnet 85 €.
Die Anreise erfolgte am Vortag über Frankfurt/Oder und eine nigelnagelneue Autobahn (unterwegs 31 Złoty Maut) bis
Poznań.

Viele Iren waren mit Wohnmobilen Richtung Poznań unterwegs


Erster Blick aus unserem Hotelfenster


"Mercure" Poznań


Die Innenstadt war nur 10 Minuten Fußweg entfernt

Zeiss überall


Selbst die Müllcontainer hatten die richtigen Farben


Mobile irische Fanbotschaft

Rathausturm


Marktplatz


Fanzonen gehören inzwischen zu einem Turnier dazu.


Leider konnte man in der Fanzone nur mit einer (kostenlosen) Prepaidkarte bezahlen.

Selbst gelegentliche heftige Regenschauer konnten die gute Stimmung und die vielen Fans nicht vertreiben, wobei das Grün der Iren dominierte.


Am nächsten Tag - angesichts der bevorstehenden nächtlichen Rückfahrt schliefen wir etwas länger als üblich - fuhren wir mittags zum Stadion und parkten auf einem "P+W" (Park and Walk) 500 m vom Stadion entfernt. Das nette Mädchen an der Zufahrt teilten uns mit, dass das Parken kostenlos und bewacht wäre und wir bis zum nächsten Vormittag 11 Uhr stehenbleiben dürfen. Da störte es auch nicht, dass der Parkplatz schlicht und einfach eine Wiese war. Mit der rappelvollen Straßenbahn fuhren wir ins Stadtzentrum, für die Unterhaltung an Bord sorgten die lautstark singenden Fans beider Nationen.

Rund um den Bereich zwischen Altmarkt und Fanzone waren Zehntausende unterwegs. Die kroatischen Anhänger waren deutlich zahlreicher als am Vorabend vertreten und so hatten die Iren nur noch eine leichte zahlenmäßige Überlegenheit. Insgesamt war es eine lockere, nette und (feucht)fröhliche Atmosphäre. Alle Gaststätten, Straßencafés u. ä. Lokalitäten waren übervoll und so besorgten sich viele eben ihr Bier am Tresen und die ganze Innenstadt wurde quasi zur Stehkneipe umfunktioniert.


Auf dem Altmarkt: Iren und Kroaten waren in bester Laune


Eine riesige kroatische Fahne wurde gelüftet

Rathaus


Vor einem Irish Pub: Iren - wer sonst

Gegen 16 Uhr waren wir pflastermüde, was angesichts von 25 °C und einer drückenden Schwüle auch wenig verwunderlich war. Also wieder mit der Tram raus zum Stadion und im Auto noch ein Stündchen abgemattet.

...

Zum Teil II

Alle Fotos: Uwe Kaiser (C) 2012

Seitenanfang

© Uwe Kaiser 1997-2012